Im Hinblick auf den Umgang mit den Folgen des Corona-Virus stellen sich viele von uns auch Fragen im Hinblick auf das Arbeitsverhältnis. Erste KollegInnen sind bereits in Quarantäne. 

Der Herr Generalvikar hat am Mittwoch eine Information dazu herausgegeben, was dies für Mitarbeitende des Bistums zur Zeit bedeutet. Für Freitag, 13.03.20, ist eine weitere Mitteilung des Herrn Generalvikars angekündigt.

Wichtige Informationen im Hinblick auf das Arbeitrecht hat die Arbeitskammer des Saarlandes zusammengefasst.

Zu bestimmten Tatbeständen hat der Herr Generalvikar allerdings bereits jetzt bessere Regelungen erlassen. Beispielsweise ist jeder Mitarbeitende selbst aufgefordert abzuwägen, ob eine Dienstreise wirklich notwendig ist oder ob es Alternativen wie Telefonkonferenzen gibt. Insofern sind die Informationen der Arbeitskammer immer mit den Informationen des Bistums abzugleichen. 

 

Update am 13.03.20 um 16.00 Uhr 

Der Herr Generalvikar hat ein weitere Schreiben an die SeelsorgerInnen und an Mitarbeitende des Bistums gerichtet mit klaren Anweisungen, z.B. dass Dienstreisen unterbleiben, es sei denn, der Vorgesetzte entscheidet, dass es hier einen unaufschiebbaren dienstlichen Bedarf gibt. 

Weiterhin hat der Herr Generalvikar einige Antworten zu häufig gestellten Fragen im Hinblick auf das Arbeitsverhältnis beantwortet. Auch hierzu gibt es ein Infoschreiben. Insbesondere die Frage der Kinderbetreuung durch Eltern, wenn Kitas oder Schulen geschlossen werden, ist dort in einer sehr kulanten Form beantwortet. 

Weiterhin gibt es Dienstanweisung bzgl. Veranstaltungen und Gottesdienste, die zu beachten sind. 

 

Update am 17.03.20 um 15.30 Uhr

Der Herr Generalvikar hat seine Dienstanweisungen vom 13.03. ergänzt bzw. verändert. Die neuen Dienstanweisungen gelten ab sofort bis zunächst 30. April 2020.

Weiterhin gibt es Anweisungen für das BGV und die angeschlossenen Dienststellen, die ebenfalls z.B. für die Dekanatsbüros, zu beachten und zu befolgen sind.

 

Upadte am 20.03.20 um 15.00 Uhr

Für diejenigen KollegInnen, denen mobiles Arbeiten ermöglicht wurd, gelten folgende Hinweise zum Datenschutz im Krisenmodus. 

Weitere arbeitsrechtliche Hinweise findet man im Intranet. Auch auf der Homepage des Bistums gibt es FAQs zu arbeitsrechtlichen Fragen.

Der Herr Generalvikar hat heute ein weiteres Schreiben mit Hinweisen und Dienstanweisungen veröffentlicht. 

 

Update am 24.03.20 um 14.30 Uhr

Im Hinblick auf die Mitarbeitenden des Bistums und Dienststellen des Bistums gibt es angepasste Dienstanweisungen, die ab Mittwoch, 25.03., zu befolgen sind. Insbesondere die grundsätzliche Anordnung von Homeoffice ist als Infektionsschutz zu beachten. 

Weiterhin gibt es eine ergänzte Dienstanweisung für die Pastoral, die ebenfalls am Mittwoch, 25.03., umzusetzen ist. 

Fragen im Bereich des Arbeitsrechts, die immer wieder aufkommen, beantwortet auch folgende Seite des DGB.  

 

Update am 31.03.20 um 14.30 Uhr

Die Dienstanweisungen für die Mitarbeitenden des Bistums Trier wurde erneut angepasst. 

Ebenfalls ist die Dienstanweisung für die Pastoral in einigen Stellen überarbeitet.

Wir möchten als SoMAV darauf hinweisen, dass einzelne Fragen, die die uns zu vertretenen Mitarbeitenden betreffen, in der Klärung sind und bitten noch um Geduld. Dienstgeber und SoMAV sind in gutem Kontakt und arbeiten die Fragestellungen ab. 

 

Update am 07.04.20 um 18:00 Uhr

In seinem heutigen Schreiben an die Mitarbeitenden im Bistum Trier hat der Herr Generalvikar insbesondere die Handhabung der Betriebsferien für Mitarbeitende näher erläutert, die in unterschiedlichen Dienststellen arbeiten und u.U. nur teilweise von den Betriebsferien erfasst werden. Für den Bereich der Mitarbeitenden, die durch die SoMAV vertreten werden, ist damit festzustellen, dass für sie keine Betriebsferien gelten und die vertraglich geschuldete Arbeitsleistung in den Bereichen zu erbringen ist, in denen es keine Betriebsferien gibt.  

 

Update am 21.04.20 um 16:00 Uhr

Aufgrund der Entscheidungen der Bundesregierung und der Länder hat der Herr Generalvikar die Dienstanweisungen angepasst. Dies betrifft die Dienststellen des Bistums und die SeelsorgerInnen in der Pfarrseelsorge sowie die Dekanate. Insbesondere die Arbeit im Homeoffice ist bis einschl. zum 10. Mai verlängert. 

 

Update am 08.05.20 um 16:00 Uhr

Nach den neusten Entscheidungen der politischen Ebenen hat der Herr Generalvikar die Dienstanweisungen entsprechen angepasst. Angefügt ist nun auch eine Gefährdungsbeurteilung. Wir bitten um Beachtung: Dienstanweisung Dienststellen des Bistums und Dienstanweisung Pfarrseelsorge/Dekanate

 

Update am 29.05.20 um 11:00 Uhr

In dieser Woche hat der Herr Generalvikar neue Dienstanweisungen erlassen, die ab dem 02. Juni gültig sind.
Dies sind:

Dienstanweisung an die Dekanate und die Dienstanweisung an die Dienststellen des Bistums und die Mitarbeitenden in der Seelsorge
Weiterhin gehören dazu ein Raster für die Gefährdungsbeurteilung und Kriterien für die Nutzung von Räume.

Die Gesamt-MAV hat die Beteiligungen entsprechend am Dienstag mit dem Dienstgeber beraten. Da wir als SoMAV in der Gesamt-MAV vertreten sind, haben wir wegen der zeitlichen Dringlichkeit auf eine eigne Beteiligung verzichtet. 

 

Wir werden weitere Informationen hier veröffentlichen, so bald es neue Hinweise und Anordnungen des Herrn Generalvikars gibt.